UNSERE LEBENSMITTEL PHILOSOPHIE
"MITTEL ZUM LEBEN"

Lieber Gast,

im Landhaus Etzhorn „beschäftigen sich“ Menschen, die im wahrsten Sinne des Wortes Spaß an ihrer Arbeit haben. Unser Motto  -  „Köstlichkeiten aus Niedersachsen  -  Genießen mit Respekt vor der Natur“ steht für  diese Philosophie.

Unsere Lebensmittel kommen, so gut es irgend geht, aus der unmittelbaren Umgebung. Züchter, die noch Respekt vor dem Leben ihrer Tiere haben, haben für uns absoluten Vorrang. Wer im Landhaus isst, befindet sich in einem Haus mit einem ganzheitlichen Kochansatz, also kein Einsatz von Convenience oder Fertigprodukten.

Unsere Rinder aus Westerstede vom Omorikahof. Jan Janssen, Züchter dieser Tiere, trifft ganz unsere Vorstellungen von gesundem Fleisch  -  Freiland, Mutterkuhhaltung, Natursprung  — und zu guter letzt hängen wir dieses Fleisch dann selber ab. 3 - 5 Tage die Vorderviertel, die Hinterviertel bis zu 35 Tage! Wir praktizieren hier eine Ganztierverwertung. Unsere Düppeler Weide-Schweine vom Spieß  - laufen auf Wiesen und in Wäldern der Baumschule von Norbert Hillje in Bad Zwischenahn. Große Wassertümpel geben den Schweinen die Möglichkeit sich im Schlamm zu suhlen  -   Freiland, Natursprung, Familienhaltung. Die Rasse:  eine Rückzüchtung in das Mittelalter  - ein Projekt der Universität Berlin. Die Abstammung: Wildschwein, Mangalitza, Buntes Bentheimer, Duroc, Deutsche Landrasse.

Unsere Bunten Bentheimer  - vom hof Franzen aus Remels. Diese nutzen wir als Kurzgebratenes auf dem Grill. Auch hier verwerten wir nur ganze Tiere.

Unsere Fische sind entweder Aquakultur oder überwacht auf das Erlangen von Geschlechtsreife und Vermeidung von Beifang  - die beiden Grundvoraussetzungen für das Überleben der Fischwelt auf unserem Planeten.

Unser Grünzeug kommt selbstverständlich aus der Region und auch hier bevorzugen wir ungespritztes und im Einklang mit der Natur hergestelltes Gemüse. Soweit möglich kommt es von Landwirten.

Unsere Weidemast-Hähnchen kommen aus Ostfriesland und werden vom Hof Hopkes gezüchtet.

Bei allen Tieren haben wir eine Ganztierverwertung  - Edelteile gibt es nicht für uns. Bei einem Tier, das sein Leben für uns hergeben muss, ist jedes Teil edel  -  und es schmeckt auch, wenn man es nur richtig zubereitet.

Dass wir in der Küche auf Geschmacksverstärker, Konservierungs- und Farbstoffe und alle ähnlichen Dinge komplett verzichten, versteht sich von selbst. Der Fond für die Suppe entsteht durch das Auskochen von Knochen und Fleischabschnitten. Nicht nur so verwerten wir sinnvoll das ganze Tier und unsere Gäste haben Spaß  beim Essen.

Unser Brot backen wir selbst mit Mehl aus kleinen niedersächsischen Mühlen.  Unsere Öle kommen von der Wesermühle aus Visselhövede  -  kaltgepresst aus logischen Saaten und unser Fleur de Sel wird in Göttingen in der Saline Luisenhall aus einem Ur-Meer (540 m unterhalb von Göttingen) geschöpft.

Wenn wir Garnelen anbieten, dann stammen diese ausschließlich aus echtem Wildfang

Weine und Digestifs sind aus logischem Anbau und stammen von den Winzern, die uns beliefern. Sie haben in den Pauschalpreisen ein nahezu unbegrenztes Weinangebot.

Beim Wasser bieten wir Ihnen immer St. Leonhardt an. Eine der wenigen artesischen Quellen in Deutschland (Rosenheim).

Mit diesem Wissen um unsere Lebensmittel (für uns „Mittel zum Leben“)
wünschen wir Ihnen und Ihren Gästen einen guten Appetit.

 

 


Butjadinger Str. 398 | 26125 Oldenburg | Tel.: (0 44 1) 205 04 60 | Fax: (0 44 89) 941 09 99
info@landhausetzhorn.de


AnbieterkennzeichnungAGBWiderrufsbelehrungDatenschutzHaftungsausschlussFehler/Problem meldenDiese Webseite nutzt freeline CMS
© 2016 freeline webservice und der Betreiber von www.landhausetzhorn.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber. Im Falle, dass bei genannten Preisen keine abweichenden Angaben gemacht werden, handelt es sich um Endkundenpreise inkl. Umsatzsteuer. Sofern Versand angeboten wird, gelten die auf der Webseite oder in den AGB aufgeführten Versandkosten.